Skip to main content

Aufbau

Der Aufbau erfolgt am Besten nach folgender Reihenfolge:

Widerstände

Die vier Widerstände mit dem Wert 10k werden an den Stellen R1, R2, R_P und R_T eingelötet

7segment-aufbau-001.png

Quartz

Der Uhrenquarz wird an Stelle Y1 eingelötet

7segment-aufbau-002.png

Kondensatoren

Die Keramikkondensatoren mit je 100nF Kapazität werden an den Stellen C01, C01, C1 und C2 eingelötet

7segment-aufbau-003.png

Batteriehalter und IC-Sockel

Der Batteriehalter wird mit der Lasche zur Platineninnenseite gelötet, danach die IC-Sockel. Auf die Einkerbungen (Polarität) achten!

7segment-aufbau-004.png

Summer

Der Lautsprecher wird an Stelle LS1 eingelötet

7segment-aufbau-005.png

Transistor

Der PNP-Transistor 8550 wird an Stelle Q1 eingelötet

7segment-aufbau-006.png

Taster und Stromanschluss

Die Taster an S1 und S2 anlöten, den Stromanschluss bei JK1

7segment-aufbau-007.png

Fotowiderstand und Temperatursensor

Den Fotowiderstand an RP und den temperaturabhängigen Widerstand an RT anlöten, dabei darauf achten, dass die Bauteile ca. 5mm von der Platine abstehen, damit sie später in die passenden Öffnungen des Gehäuses gesteckt werden können.

7segment-aufbau-008.png

Stiftleiste

Die Stiftleiste vorsichtig an das Display löten, dabei aufpassen, dass die Lötspitze nicht das Kunststoffgehäuse des Displays berührt!

7segment-aufbau-009.png

Display

Jetzt kann das Display auf die Platine gelötet werden

7segment-aufbau-010.png

Batterie

Jetzt wird die Batterie in den Halter gesteckt

7segment-aufbau-011.png

Gehäuse

Als letzter Schritt wird die Platine in das Gehäuse gelegt und dieses mit vier Schrauben verschraubt. Dabei darauf achten, dass der Fotowiderstand und der Temperatursensor an der entsprechenden Aussparung des Gehäuses liegen.